Alptraum An Halloween 0
Alptraum An Halloween 1

Juliette ruft ihren Freund John an und erkundigt sich nach der Halloween Party. Diese ist tatsächlich heute und sie bekommt eine Adresse genannt. Nach dem Telefonat zieht sich Juliette ihr Halloween Kostuem an und geht los. Sie kommt bei dem Haus an, doch kein weiterer Gast ist zu sehen und es fehlt auch die Halloweendekoration. Es macht niemand die Haustuer auf. Sehr komisch. Juliette geht rum und ruft nach John und kommt dabei in ein Nebengebäude. Sie geht rufend in die Dunkelheit und plötzlich kracht die Tuer hinter ihr zu. Es ist stockdunkel und Juliette ist ängstlich. Plötzlich sieht sie eine leuchtend weisse Maske. Juliette schreit entsetzt auf und dann ist es nur noch dunkel.

Juliettes Handgelenke und Knöchel sind mit Schellen versehen. Ihre Hände hängen in der Luft. Mit einem Ballknebel ist sie ruhig gestellt und nach ein paar Sekunden realisiert sie, was passiert ist. Sie versucht durch den Knebel um Hilfe zu rufen und das dieser Halloweenstreich echt nicht lustig ist und man sie gehen lassen soll. Aber niemand kommt. Nach einer ganzen Weile öffnet sich eine Tuer und ein Mann mit der weissen Maske kommt rein. Er betatscht Juliette und drueckt sie zum Boden. Die richtige Höhe fuer einen Blowjob. Er macht den Ballknebel raus und sie bläst seinen Schwanz. Total unbequem mit den ganzen Schellen, aber was soll Juliette machen? Er kommt im Mund und sie spuckt das Sperma auf den Boden. Er zieht sie wieder hoch und knebelt sie erneut. Er verlässt sie und Juliette versucht irgendwie die Fesselung loszubekommen. Keine Chance. Nach einer Weile kommt der Mann zurueck. Er fesselt sie in Strapado und das ist wirklich unangenehm. Die Handschellen schneiden in die zarten Handgelenke von Juliette und sie jammert und stöhnt. Das macht ihn nur noch geiler und er fickt sie hart von hinten und dann spritzt er sein Sperma auf ihren Po. Was fuer ein Halloween Alptraum.